Sie befinden sich hier

Inhalt

Warmes Reinstwasser beschleunigt Produktion

Durchlauferhitzer für Reinstwasser (c) ISEDD GmbH
Durchlauferhitzer für Reinstwasser (c) ISEDD GmbH
Grafik zur Temperaturerhöhung (c) ISEDD GmbH
Grafik zur Temperaturerhöhung (c) ISEDD GmbH

Bedarfsgerechte Bereitstellung von warmem DI-Wasser an der Zapfstelle

Ob Aqua valde purificata, Deionat, DI-Wasser, VE-Wasser, WFI, HPW – egal mit welcher Bezeichnung – an Wasser für innovative Prozesse werden stetig höhere Anforderungen gestellt.
Wasseraufbereitungsanlagen zur Bereitstellung von vollentsalztem Wasser oder sogar Reinstwasser bieten in der Regel keine Temperierung. Standards, an die wir uns im Haushalt gewöhnt haben – warmes Wasser zu jeder Zeit an jedem Wasch- und Spülbecken – gelten hier zum Leidwesen der Anwender nicht.
Die ISEDD GmbH in Bielefeld bietet jetzt einen einfach zu installierenden Reinstwasser-Durchlauferhitzer an, der diesem Mangel abhelfen kann. Zwischen Ringleitung und Zapfstelle installiert, liefert er energieeffizient gradgenau temperiertes Reinstwasser. Dabei kann die gewünschte Temperatur schnell und einfach vom Anwender eingestellt werden.
Warmes demineralisiertes Wasser bietet in der Produktion viele Vorteile. Das beginnt im einfachsten Fall mit der Beschleunigung oder gar Verbesserung von Reinigungsvorgängen und der Verkürzung von Trocknungszeiten. Auch die Aufbereitung von besonderen Prozessflüssigkeiten geht leichter und schneller mit warmen deionisiertem Wasser.
In vielen Bädern, z.B. Galvanikbädern oder Ultraschallreinigungsbecken werden Prozesse mit warmen wässrigen Lösungen betrieben. Dabei sind stetige Verdunstungs- und Verschleppungsverluste nicht komplett zu vermeiden. Wird der Schwund mit kaltem Deionat ersetzt, entstehen Temperaturschwankungen und daraus folgend wechselnde Prozessergebnissen. Mit den von ISEDD angebotenen reinstwassertauglichen Durchlauferhitzern wird auch in diesen Anwendungen eine gleichmäßige Prozesstemperatur und damit eine höhere Prozessstabilität erreicht.
Der elektronische Durchlauferhitzer lässt sich bei der Installation stufenweise in der Leistung zwischen 18kW und 27kW einstellen. Die erreichbare Temperaturerhöhung hängt vom Durchfluss und der eingestellten Leistung ab. Details können der folgenden Grafik entnommen werden. Um die eingestellte Wassertemperatur unabhängig vom Durchfluss und der Vorlauftemperatur genau einhalten zu können, regelt die Elektronik die Heizleistung in 300W-Schritten.
Sollte die Temperaturerhöhungsleistung des hier vorgestellten Durchlauferhitzers für die Anwendung nicht ausreichen, stellt ISEDD auch kundenspezifisch angepasste Geräte her.
Weitere Informationen sind im Internet unter rwdex.isedd.de abrufbar.

Durchlauferhitzer - 07.03.2012Durchlauferhitzer - 07.03.2012

Kontextspalte

Vernetzen: